NadineBloglogo

PortraitersatzMagst Du Dich zunächst einmal kurz vorstellen?

Also, was gibt es über mich zu wissen? Hmm, ich bin 37 Jahre alt und lebe mit meinem Sohn, meinem Freund und 2 Katzen im schönen Schwarzwald. Lesen ist für mich ein sehr wichtiger Ausgleich, ich komme dabei zur Ruhe, aus diesem Grund habe ich eigentlich immer ein Buch dabei.

Das kann ich gut verstehen. Es kann sehr entspannend sein, mit einem guten Buch in andere Welten abzutauchen. Was hat Dich denn dazu gebracht, über das Lesen zu bloggen und seit wann bloggst Du mittlerweile?

Lesen ist schon seit Jahrzehnten mein Hobby, und da ich mich immer schon mit anderen über die Bücher ausgetauscht habe, kam immer öfters die Frage, ob ich nen Blog habe. Ich wurde lange von vielen Seiten ermutigt und so hab ich am 25.04.2013 meine erste Rezension geschrieben.

Also ist Dein Blog ja noch relativ jung. Bloggst Du ausschließlich über Bücher oder auch noch über andere Themen?

Geplant ist, dass vielleicht auch mal das eine oder andere Thema einen Beitrag bekommt, aber im Moment ... Nur Bücher.

Über welche Themen würdest Du denn sonst noch gerne bloggen?

Da ich auch sehr gerne stricke, vielleicht auch mal ein paar Ergebnisse und freie Anleitungen. Mal schauen.
Aber ich denke, das Hauptthema werden immer die Bücher sein.

Handarbeitsanleitungen fände ich auch toll. Irgendwie scheint es ein typisches Phänomen zu sein, dass sich viele Leserinnen und Bloggerinnen auch für Handarbeitsthemen, Basteln oder DIY im Allgemeinen interessieren. Ich selbst bin auch so jemand. Wie sieht es denn bei Dir beim Lesen aus, hast Du Dich auf bestimmte Genres festgelegt und falls ja, welche sind dies?

Eigentlich nicht, ich lese zwar viel und gerne Fantasie, aber auch Krimi und Thriller habe ich nicht wenig. Meistens ist es bei mir von der Stimmung abhängig, an manchen Tagen darf es auch ein typischer Liebesroman sein. Nora Roberts oder Robin Carr les ich zum Beispiel auch sehr gerne.
Das mit den kreativen Tätigkeiten von vielen Bücherbegeisterten ist mir auch schon oft aufgefallen, ich denke, es benötigt beides Fantasie und passt auch deswegen so gut zusammen.

Ja, das ist vermutlich der Grund. Nach welchen Kriterien entscheidest Du, ob Du ein Buch kaufst? Achtest Du dabei auf bestimmte Merkmale?

Wichtig ist, ob der Klappentext mich anspricht und dann schlag ich das Buch irgendwo auf und lese rein, dann entscheide ich, ob mich der Schreibstil anspricht. Oft komme ich aber auch durch Rezensionen auf Bücher.

Bei Onlineshops kann man das Buch ja leider nicht aufschlagen, dafür gibt es stattdessen die Leseprobe. Nutzt Du so was auch oder legst Du dann mehr Wert auf die Rezensionen?

Ich nutze dann schon eher die Leseprobe.

Was muss ein Buch denn vorweisen, um Dich erst einmal neugierig zu machen? Und was, um Dich dann weiterhin beim Lesen zu fesseln?

Erst mal sollte ein Grundthema da sein, was mich interessiert und dann muss auch noch der Schreibstil passen.

Würdest Du sagen, dass sich Dein Leben irgendwie verändert hat, seit Du bloggst und falls ja, in welcher Form?

Ich hab unwahrscheinlich viele nette Menschen kennengelernt.

Was machst Du so, wenn Du nicht liest oder bloggst? Du erwähntest das Stricken. Hast Du sonst noch weitere Hobbys? Am Anfang sagtest Du, dass das Lesen für Dich ein wichtiger Ausgleich sei. Magst Du uns verraten, was Du beruflich machst?

Eigentlich bin ich von Beruf Industriekauffrau, aber seit Mai bin ich aus gesundheitlichen Gründen matt gesetzt, so arbeite ich nur noch stundenweise und durch das Lesen und Stricken usw. werde ich von den Schmerzen abgelenkt.

Das tut mir sehr leid. Ich hoffe doch sehr, dass es Dir bald wieder besser gehen wird und Dein Alltag dann nicht mehr so eingeschränkt ist. Ich danke Dir sehr, dass Du Dir trotz alledem die Zeit für dieses Interview genommen hast!